competenza News

 

Competenza GmbH

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

AKTUELLES

 

 

 

 

 

 

 

31.08.2020

 

Neuer TRGS 519 Lehrgang - Q1E

 

Qualifikationsmodul Q1E  (gem. Anlage 10 der TRGS 519)

 

Zweitägiger, in der Verantwortung der Maler-, Lackierer- und Raumausstatter-Innung Limburg-Weilburg durchgeführter Lehrgang (ohne Prüfung) für den Einsatz emissionsarmer Verfahren gemäß DGUV Information 201-012.

 

Am 17.10.2019 wurde die ergänzte und überarbeitete Fassung der TRGS 519 veröffentlicht, die den Umgang mit Asbest im Rahmen von Abbruch-, Sanierungs- und Instandhaltungsarbeiten (ASI-Arbeiten) regelt und die damit verbundenen Pflichten der Arbeitgeber festgelegt. 

 

Die überarbeitete TRGS 519 sieht in diesem Zusammenhang u.a. vor, dass künftig die aufsichtführende Person beim Einsatz sogenannter emissionsarmer Verfahren zumindest eine Qualifikation nach dem neu eingeführten Schulungsmodul Q1E nachweisen muss, wenn diese 
Person nicht über eine höherwertige Sachkunde nach Anlage 3 oder 4 der TRGS 519 verfügt.

 

Mehr Information zu Schulungsterminen in 2020 Klicken Sie hier:

 

Für mehr Information rufen Sie uns an.

________________________________________________________

 

02.04.2020

 

Erfolgreiches DAkkS Überwachungsaudit der Niederlassungen Berlin und Ratingen nach Umzug

 

Nach ihrem Umzug in neuen Räumlichkeiten im Januar 2020 haben die Competenza Niederlassungen in Berlin und Ratingen die Überwachungsprüfung der Deutschen Akkreditierungsstelle (DAkkS) erfolgreich absolviert. Die Anforderungen der verschiedenen Laborbereichen auf die Prüf- und Analysentätigkeiten entsprechend der internationalen Norm DIN EN ISO/IEC 17025 wurden erneut bestätigt.

 

Die neue Urkunde finden Sie wie gewohnt im Downloadbereich.  

________________________________________________________

 

 

Competenza Expresslinie

 

Seit dem 20.02.2020 hat unsere 24h-Expresslinie den Betrieb aufgenommen. An den Standorten Fürth und Ratingen bieten wir Ihnen eine 24h-Expressanalytik für die Analyse gemäß VDI 3866-5 Anhang B mit den Nachweisgrenzen 0,1 Ma-% (z. B. Linoleum, Bodenbelagskleber) sowie 0,001 Ma-% (z. B. Putze, Spachtelmassen, Fliesenkleber, Estrich) auf Asbest.

 

Weitere Informationen und unser Buchungsportal finden Sie unter www.competenza-express.com.

________________________________________________________

„Wir sind umgezogen!“.

 

Drei Worte, welche Sie in der Vergangenheit bereits häufiger in der Signatur der Mitarbeiter unserer Niederlassung in Ratingen und in Berlin lesen konnten und wir freuen uns sehr Ihnen diese Mitteilung machen zu können!  Doch was bedeutet „Wir sind umgezogen!“ eigentlich für Sie als unsere Kunden? Gerne möchten wir Sie in den folgenden Zeilen über den Stand unseres Umzuges in- formieren und ebenso einen Ausblick darüber geben, was Sie in Zukunft von uns erwarten dürfen. 

 

Durch Ihr Zutun und unsere gemeinsame Zusammenarbeit ist die COMPETENZA GmbH in den vergangenen Jahren stetig weitergewachsen und dafür dürfen wir uns ganz herzlich bei Ihnen bedanken. Mit neuen Mitarbeitern, neuer Technik sowie auch neuen Ideen und Ambitionen wächst selbstverständlich ebenso der Platzbedarf einer Niederlassung. 

 

Aus diesem Grund war die Suche nach neuen Räumlichkeiten in Ratingen und Berlin im letzten Jahr ein großer Fokus bei unserer Planung für das Jahr 2020. Als Ergebnis aus diesen Umzügen können wir Ihnen fortan eine deutlich erhöhte Probenkapazität bieten. Ebenso haben wir für Sie ein neues Team gebildet, welches Sie bei der fachlichen Beratung zur Beauftragung Ihrer Proben unterstützt. 

 

Am Standort in Ratingen wird zudem, ebenso wie am Standort in Fürth, zum 15.02.2020 die Expresslinie etabliert. Diese ermöglicht Ihnen eine beschleunigte Bearbeitung Ihrer Proben und die Vorlage der Ergebnisse binnen 24h. 

 

All dies natürlich in der Qualität, welche Sie von uns als akkreditiertes Labor gewohnt sind. Und eben als solches akkreditiertes Labor unterliegen wir natürlich auch den Regularien der DAkkS (Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH). Innerhalb der Akkreditierung nach DIN EN ISO/IEC 17025-2018 ist vor der akkreditierten Inbetriebnahme eines Labors eine Begehung durch einen Fachauditor vorgeschrieben. Das bedeutet, dass wir bis zur Ausstellung der neuen Akkreditierungs- urkunde unsere Prüfberichte nur ohne das entsprechende Logo der Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH herausgeben können.

 

Um den Zeitraum der nicht akkreditierten Bearbeitung allerdings so kurz wie möglich zu gestalten, werden unsere Laboreinrichtungen so umziehen, dass die Akkreditierung für die beiden Standorte Ratingen und Berlin erst am 10.02.2020 erlischt. Die Begehung durch den Fachauditor wird dann noch in dieser Woche stattfinden und somit erwarten wir die Ausstellung der neuen Urkunde noch innerhalb des Februars 2020.

 

Natürlich werden wir aber auch in diesem Zeitraum die Möglichkeit einer akkreditieren Analyse anbieten. Gerne werden wir Ihre Proben dann für Sie an unsere akkreditierten Standorte umleiten. Bitte sprechen Sie uns hierzu an!

 

 

 


 

Neufassung der TRGS 519 veröffentlicht

 

Am 17.10.2019 wurde die ergänzte und überarbeitete Fassung der TRGS 519 veröffentlicht, die den Umgang mit Asbest im Rahmen von Abbruch-, Sanierungs- und Instandhaltungsarbeiten (ASI-Arbeiten) regelt und die damit verbundenen Pflichten der Arbeitgeber festgelegt. Hintergrund für die Neufassung sind insbesondere die intensiv diskutierten neuen Fundstellen von Asbest in Putzen, Spachtelmassen und Fliesenklebern (sog. „PSF“) und in asbesthaltigen Klebern, Kitten und Beschichtungen. Die überarbeitete TRGS 519 sieht in diesem Zusammenhang u.a. vor, dass künftig die aufsichtführende Person beim Einsatz sogenannter emissionsarmer Verfahren zumindest eine Qualifikation nach dem neu eingeführten Schulungsmodul Q1E nachweisen muss.

 

Ab sofort informieren wir Sie in all unseren Asbestkursen über die Neuerungen. Insbesondere unsere Fortbildungskurse zur Verlängerung der Sachkunde sind dazu geeignet, sich auf den neuesten Stand in Sachen Asbest zu bringen und gleichzeitig die Gültigkeit Ihrer Sachkunde wieder auf 6 Jahre zu verlängern.

________________________________________________________

 

Kundeninformation zur Neufassung der Richtlinie VDI 3866-5 (2017-06)

Bestimmung von Asbest in technischen Produkten und insbesondere bauchemischen Proben mit Asbestgehalten <1%

 

 

Mit Veröffentlichung der aktualisierten VDI 3866-5 im Juni 2017 sind Präparations- und Analyseverfahren standardisiert, die es ermöglichen Asbest v.a. in bauchemischen Proben mit niedrigen Gehalten nachzuweisen.

 

Die Anwendung dieser Präparations- und Analysemethoden ist jedoch vom zu untersuchenden Probenmaterial abhängig. In der Neufassung der VDI 3866-5 wird zwischen folgenden Untersuchungs- und Präparationsmethoden unterschieden:

  • Direkte Probenpräparation und REM-Untersuchung von technischen Produkten nach Kap. 6.1. Die Nachweisgrenze beträgt 1%.
  • Erweiterte Probenvorbereitung (in der Regel Heißveraschung) und REM-Untersuchung von technischen Produkten nach Kap. 6.1. Die Nachweisgrenze ist matrixabhängig und beträgt ca. 0,1 – 1%.
  • Erweiterte Probenvorbereitung und erweiterte REM-Analyse gemäß VDI3866-5 (Stand 2017-06) Anhang B. Die Nachweisgrenze des qualitativen Verfahrens ist matrixabhängig und liegt zwischen 0,001% und 0,003%.

Beispielhaft finden Sie auf den nächsten Seiten einige häufig verwendete Produkte und die Präparations- und Untersuchungsmethoden nach dem Stand der Technik.

 

Wir bitten Sie, den Analysenumfang Ihrer Probe zu überprüfen und in Ihren Analysenaufträgen die oben genannten Verfahren Ihren Proben zuzuordnen.

 

Wir bitten zu beachten, dass für das Analyseverfahren mit geringerer Nachweisgrenze aufgrund des erhöhten Aufwands bei Präparation und Analyse für Sie höhere Kosten entstehen.

 

mehr Informationen >